Herbst / Die Kommode

Aufführungen 22.Juli – 31.Juli 2015

Verehrtes Publikum, für die Spielzeit 2015 haben wir uns etwas Besonderes überlegt: unsere Wahl ist auf die „Miniaturen“ von Curt Goetz (1888-1960) gefallen. Aus dieser Sammlung von Einaktern, 1958 im Akademietheater in Wien uraufgeführt, spielen wir für Sie die beiden Stücke „Die Kommode“ und „Herbst“. Beide bestechen durch Witz und Sprachkunst – lassen Sie sich von der Atmosphäre jedes einzelnen Stückes überraschen und fesseln. Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung.

Herbst

Cyprienne und ihre Tochter Florence befinden sich auf einem Ferienaufenthalt. Dort trifft Cyprienne auf Graf Dingelstädt, der sich zu ihr setzt und mit ihr über seine einzige wahre Liebe spricht, die er vor vielen Jahren verlor…

Cyprienne- Lisa Jehle

Florence – Annika Ebi

Graf Dingelstädt – Dr. Michael Kreutzpointner

Die Kommode

Balthasar Fröhlich ist Cheffriseur am Schauspielhaus. Der gemütvolle Familienvater führt mit seinen Lieben ein munteres Leben, dem selbst die Tyrannei der alten Tante keinen Abbruch tut, die in der oberen Etage haust und sich durch ständiges Klopfen mit dem Stock bemerkbar macht. Eines Tages, der Herr Intendant ist gerade zu Besuch, vernimmt man statt des vertrauten Klopfens einen lauten Rumms – und die Tante liegt tot am Boden. Nun geht das Gezerre um deren Kommode los, denn jedem soll das Prachtstück versprochen gewesen sein…

Balthasar Fröhlich – Dr. Klaus Reuther

Ida‘le, seine Frau – Monika Karle

Marie-Luise, seine Tochter – Claudia Vögele

Philipp-August, sein Sohn – Pierre Öschger

Intendant – Dr. Martin Kistler

Tante Linchen – Gabi Flügel

Agathe, Linchens Mutter – Agathe Drost

Onkel Gustav – Gerhard Weißenberger

Frau Dr. Ochsenbein – Ulla Ebi

Scroll to Top